26.02.2014 - 26.02.2014

lime_lab_01

Preisverleihung & Lesung

lime_lab ist ein temporäres interdisziplinäres Labor zur Entwicklung neuer medien überschreitender Hörspiele, das anlässlich seines 90. Geburtstags zu Ehren von Emil Breisach gegründet wurde. (Lime ist ein Ananym seines Vornamens,der schon zu Schulzeiten sein Spitzname war.) Ziel ist, neue Erzählformen im Sog des beschleunigten Medienwandels und im Dialog mit anderen künstlerischen Genres zu finden. lime_lab ist ein Kooperationsprojekt von Akademie Graz, Forum Stadtpark, Literaturhaus Graz, ORF Steiermark und steirischer herbst.

Jury:
Agnes Altziebler (Literaturhaus Graz)
Ilse Amenitsch (ORF Steiermark),
Max Höfler (Forum Stadtpark),
Andreas R. Peternell (steirischer herbst),
Georg Petz (Akademie Graz).

 

lime_lab Preis € 5.000,- gestiftet vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur und Steiermärkische Sparkasse AG.
Das Gewinnerprojekt wird zudem im Rahmen der Veranstalter-Kooperation von lime_lab realisiert, uraufgeführt und im ORF gesendet.


Kleiner Pelz StrichCode Suada
Helmut Schranz

Helmut Schranz, *1963 in Feldbach/Stmk., lebt als Autor und Kulturarbeiter in Graz und Wien, u.a. seit 1988 Mitherausgeber von perspektive - hefte für zeitgenössische literatur. Verfasser von experimentellen Prosatexten und Hörspielen, darunter: BIRNALL. Es ist unter der Haut (2009). Wortspenden. TendenzMontagen, Text/sound-Performance mit Martin Pichler (Komposition), Forum Stadtpark, Graz 2009.


Lime_lab Förderpreise – je € 1.800,- gestiftet von der Energie Steiermark AG

Güter I Gesellschaftsinseln
Text: Kerstin Putz

Konzept: Georg Reiter, Paul Reiter, Kerstin Putz
Idee: Georg Reiter


Kerstin Putz, *1984, studierte Germanistik und Philosophie, schreibt Prosa und Hörspiele, darunter: Auf hohem Niveau bewegen sich die Schäden (2013, SWR), DIENERINNEN (2012, Ö1), Die Stunde der Darstellbarkeit (2012, Radio FRO).
Georg Reiter, *1982, studierte Philosophie und Critical Studies an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Freier Radiomacher, Musiker und Künstler.
Paul Reiter *1985, studierte Kultur- und Sozialanthropologie, lebt als Kulturarbeiter, Musiker und DJ in Wien. Musikprojekte zwischen Pop und Diskurs.


Wortspielhalle
Sophie Reyer, A. J. Weigoni
Sophie Reyer, *1984 in Wien, Studium der Germanistik und Komposition/ Musiktheater, seit 2011 an der Kunsthochschule für Film und Medien in Köln. Ihre Theatertexte vogelglück und hundpfarrer (beide 2010) werden vom S. Fischer-Verlag für Theater und Medien vertreten. Neueste Veröffentlichungen u.a.: marias. ein nekrolog (2013); die gezirpte Zeit (Lyrik 2013) A.J. Weigoni, *1958 in Budapest. VerDichter. Arbeiten u.a. für das Westfälische Landestheater und den WDR, Einzelpublikation 2014: Abgeschlossenes Sammelgebiet (Roman).

Preisverleihung & Lesung

Mittwoch,
 26. Februar 2014
Beginn:
 20.00 Uhr
Literaturhaus Graz, Elisabethstraße 30 A-8010 Graz
Eintritt frei!


Information:

Akademie Graz
0316 837985-0 
office@akademie-graz.at

Literaturhaus Graz
0316 380-8360
literaturhaus@uni-graz.at

 

unterstützt von:

Akademie Graz
Schmiedgasse 40/I, 8010 Graz
STADTPLAN



Tel: (0043) 0316 83 79 85 - 0
Fax: (0043) 0316 83 79 85 - 17
office@akademie-graz.at
www.akademie-graz.at