23.09.2017 - 30.09.2017

HOMAGES

Austrian artists pay tribute to New York music

Mit liebevollen Hommagen in einer raffinierten Klangausstellung im Stadtwerke-Haus (Holding Graz), der Akademie Graz und im designforum Steiermark widmen sich österreichische Komponistinnen und Komponisten der Stadt New York und ihren Persönlichkeiten.

Mit Musik von Peter Ablinger (AT), Demi Broxa (Agnes Hvizdalek (AT), Jakob Schneidewind (AT)), dieb13 (AT), Christian Fennesz (AT), Elisabeth Harnik (AT), Peter Herbert (AT), Bernd Klug (AT), Mira Lu Kovacs (AT), Bernhard Lang (AT), Max Nagl (AT), Olga Neuwirth (AT), Patrick Pulsinger (AT), Elisabeth Schimana (AT), Andrea Sodomka (AT), Mia Zabelka (AT)
Kuratiert von Christian Scheib (AT)
Konzeption und Realisation Fränk Zimmer (AT/LU)

 


 

musikprotokoll goes New York. In Zusammenarbeit mit dem Austrian Cultural Forum New York (ACFNY) sind 15 Hommagen österreichischer Musikschaffender an Künstlerinnen und Künstler entstanden, die untrennbar mit der Stadt New York verbunden sind. So gestaltet etwa Olga Neuwirth eine Hommage an die lyrische Rockerin Patti Smith, Andrea Sodomka ehrt die Experimentalkünstlerin Yoko Ono, Patrick Pulsinger würdigt den Star der Minimal Music, Philip Glass, und Christian Fennesz beschwört die Erfolge der Achtziger-Ikone Cyndi Lauper herauf.

Wenn Peter Herbert sich musikalisch auf Charles Mingus und im gleichen Kontext Peter Ablinger auf Morton Feldman bezieht, wirft das einen musikalischen Blick auf die historische Moderne und den Umgang damit. In diese transatlantischen Reverenzen wird die historische Moderne der Stadt Graz eingebunden: Das musikprotokoll zeigt diese Hommagen ausgerechnet im 1931 von Rambald von Steinbüchel-Rheinwall erbauten Stadtwerke-Haus, dem einzigen Gebäude der Grazer Innenstadt, das je im Stil einer damaligen Moderne erbaut wurde. Sein phänomenales Stiegenhaus und auch seine architektonischen Nachbarn Akademie Graz und designforum Steiermark sind die Spielorte der Grazer Hommagen an New York, die in Form einer raffinierten Klangausstellung über Kopfhörer erfahrbar werden.

 

 

Eröffnung
So 24/09, 16.30: designforum Steiermark

Dauer
23/09 – 08/10
Di – Fr 10.00 – 17.00
Sa & So 12.00 – 19.00

 

weitere Ausstellungsorte:

Stadtwerke-Haus (Holding Graz),
designforum Steiermark

Infos:
www.steirischerherbst.at/deutsch/Programm/musikprotokoll-2017/Hom

unterstützt von:
Nachlese
WILLKOMMEN IM MARESILAND
IDENTITÄTEN IN TRANSITION

„Dass...die Immigration, die soziale Frage der Immigration in unseren Gesellschaften, nur die sichtbarste und gröbste Illustration des inneren Exils des Europäers in seiner eigenen Gesellschaft darstellt.”
                                                                                                                    

Jean Baudrillard “Die Intelligenz des Bösen”

 

Eine multimediale Ausstellung als kritischer Versuch einer Selbstanalyse der IDENTITÄT/ EN IGOR FRIEDRICH PETKOVIĆs anhand eigenkuratierter künstlerischer Arbeiten und identitätserforschender Prozesse im Kontext von DIASPORA und HEIMAT/EN, Ver- und Entwurzelungen und der Synthesen von eigenen und fremden Identitätsbildern. Entwürfe einer mentalen Identitätslandkarte. Als Illustrationen eines inneren EXIL mit EXIT werden auszugshaft Werke, Werkskizzen, sowie Konzepte und Diskursbeiträge aus verschiedenen Schaffensperioden, Identitätsperspektiven und Eigende nitionsannahmen präsentiert.

 

 

LICHTWÜRFE
ÜBER TROST UND LAST DER DINGE

Ein interdisziplinärer Walk durchs Volkskundemuseum

Kunstvideos von:

Catrin Bolt, Carola Dertnig, Teresa Fellinger und Evalie Wagner, Markus Guschelbauer, Markus Hanakam & Roswitha Schuller, Marlene Hausegger, Andreas Heller, Wilfried Öller und Daniel Wisser, Edith Payer, Anna Vasof Kuratiert von Lea Titz


 

ABGESAGT!!!!!!
First Person Plural: The Clusivity of \"We\"

DIE VERANSTALTUNG MUSSTE AUF UNBESTIMMTE ZEIT VERSCHOBEN WERDEN! 

 

 

Die Veranstaltung ist Teil des Projektes "From Diaspora to diversities - Transformativ action for diasporic art & cultural diversity management."

Realisiert in Kooperation mit „Remont – unabhängige kunst asoziation (Beograd), Kultur Zentrum Esperanza (Skoplje) und kunst ost (Graz).
Das Projekt ist unterstützt von Balkans Arts and Culture Fund (BAC)

Akademie Graz
Neutorgasse 42, 8010 Graz
STADTPLAN

 

Tel: (0043) 0316 83 79 85 - 0
office@akademie-graz.at
www.akademie-graz.at