02.09.2021 - 02.09.2021

WIE WIR DENKEN WOLLEN

KULTUR INKLUSIV Abschlussfest mit Filmpräsentation

Abschlussfest von KULTUR INKLUSIV

Programm:
- Präsentation des Wheel-Movies WIE WIR DENKEN WOLLEN
- Übergabe des symbolischen "roten Fadens Inklusion“ (Kunstobjekt von Andreas Heller) an Sibylle Dienesch als Impulsgeberin von KULTUR INKLUSIV im Jahr 2022

KULTUR INKLUSIV ff: Die Entwicklung von gemeinsamen Strategien für ein inklusives Kulturleben in Graz wird als dauerhafte Initiative fortgeführt, unter jährlich wechselnder Leitung. 2022 übernimmt das Graz Museum die Impulsgeberschaft.

 

WIE WIR DENKEN WOLLEN
Zuerst denken, dann handeln, heißt es. Aber woran denken wir denn, wenn es um Behinderung, um Inklusion geht? Und wie würden wir denken wollen? Das unterhaltsam tiefgründige Wheel-Movie des genialen Duo Matthias Ohner und Matthias Grasser reißt Durchbrüche in eine neue Wirklichkeit auf: Inklusion steht schon ganz woanders, als wir denken! Ein Film, der unser Denken verändern wird…

"Zwei Strizzis. Ein simpler Auftrag. Türen gehen auf. Und wieder zu. Wir stoßen auf geschätzte Vorurteile, Machos und königliche Frauen. Wir sehen Bilder, wie es sie überall auf der Welt geben könnte, die wir aber so noch nicht gekannt haben. Wie geht das Leben? So! Oder so."

Ein Film von und mit Matthias Ohner und Matthias Grasser im Auftrag von Akademie Graz, im Rahmen von KULTUR INKLUSIV, einem Projekt im Graz Kulturjahr 2020 von Akademie Graz, Graz Museum, InTaKT-Festival, Lebenshilfe Graz und Umgebung – Voitsberg, Verein Selbstbestimmt Leben u.a.
Idee, Drehbuch: Matthias Ohner, Matthias Grasser, Susanne Ohner /
 Regie, Schnitt: Matthias Ohner / SchauspielerInnen: Matthias Grasser, Matthias Ohner, Susanne Ohner / Models: Havva Cicek, Miriam Jungwirth, Helena Käfer

und mit:

  

  

  

 

Link zum Film bitte auf Anfrage unter: office@akademie-graz.at
 

Abschlussfest von
KULTUR INKLUSIV
im Graz Kulturjahr 2020
und Filmpräsentation

 

2. September 2021
14.00 Uhr

 

Graz Museum
Sackstraße 18, 8010 Graz

 

Bitte um Anmeldung bis 20.08.2021 an:

office@lebenshilfen-sd.at

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl,

Plätze werden nach Eingag der Anmeldungen gereiht.


Präsentation des Films WIE WIR DENKEN WOLLEN im Vortragssaal des Graz Museum und Abschlussfest von KULTUR INKLUSIV mit der symbolischen Übergabe der Verantwortung für das Projekt.
Die Entwicklung von gemeinsamen Strategien für ein inklusives Kulturleben in Graz soll als dauerhafte Initiative eingerichtet und die Verantwortung für eine Fortführung der Aktivitäten an verschiedene Institutionen in Graz übertragen werden. Für das Jahr 2021 übernimmt das Graz Museum nun diese Agenden, um sie im kommenden Jahr fortzuführen.

unterstützt von:
Graz Kultur
Logo und Link Lebenshilfe
Nachlese
MAGAZIN DES GUTEN LEBENS
Menschen mit Behinderungen als Topmodels

ONLINE AUSGABE - hier klicken!
 

Das Magazin kann unter office@akademie-graz.at (zzgl. Versandkosten) bestellt werden.

 

Ein Lifestyle-Magazin rückt Menschen mit Behinderungen in den Mittelpunkt – als Models, KünstlerInnen und im Alltag.

 

Im MAGAZIN DES GUTEN LEBENS stellen wir Menschen mit Behinderungen vor, die ihre Träume leben. Wir portraitieren herausragende Persönlichkeiten und Projekte aus Kust, Schauspiel, Tanz oder Design. In diesem Hochglanzmagazin nehmen Menschen mit Behinderungen die Hauptrolle ein.

Mode-Shootings:
Am 23. Juni 2020 fand von 9 Uhr bis 16 Uhr das 1. Fotoshooting für das MAGAZIN DES GUTEN LEBENS statt. Die Models Havva Cicek, Tamarah Abed, Matthias Grasser, Melissa Percht und Helena Käfer trugen Designermode von Femme Maison - Franziska Fürpass, Christina Seewald, Sabrina Stadlober und Anastasija Lesjak, kuratiert von Karin Wintscher-Zinganel und fotografiert von Karin Lernbeiß

Am 30. Juni 2020 durften wir in der Oper Graz das 2. Fotoshooting für das MAGAZIN DES GUTEN LEBENS veranstalten. Die Models Havva Cicek, Tamarah Abed, Matthias Grasser und Melissa Percht trugen Mode von SchülerInnen der Modeschule Graz, die Fashion für Menschen mit Behinderungen designt und gefertigt haben, kuratiert von Karin Wintscher-Zinganel und fotografiert von Miriam Raneburger.

Fotos und Making-Of Videos:

 

                    

 

 

ALLES FÜR ALLE
Road Movie \"Wie wir leben wollen.\"

3. Zukunftstag Inklusion: Kultur – ABGESAGT!!!

Stattdessen wird das Road-Movie "Wie wir leben wollen." von Matthias Ohner mit Matthias Grasser als Darsteller andere Bilder von Behinderung zeigen.

Eine Show, ein Film ist etwas zum Anschauen. Hier wird die Unterhaltung und der Celebrity-Faktor von Road-Movies zur Erkundung von unerwarteten Rollen, neuen Sichtbarkeiten, überraschenden Aneignungen oder Eroberungen sowie paradoxen Interventionen zum Thema Behinderung eingesetzt.

Leichtigkeit und Spaß sind die experimentellen Methoden, perfekt vereint im Duo Matthias Grasser und Matthias Ohner.

Grazer Leitfaden für inklusive Kultur
Handbuch für inklusive Zugänge im Kulturbereich

Grazer Leitfaden für inklusive Kultur

Handbuch für inklusive Zugänge im Kulturbereich


Wie wollen wir leben?, fragt das Kulturjahr der Stadt Graz.
Wir wollen, dass ein gemeinsamer Alltag von Menschen mit und ohne Behinderungen selbstverständlich ist.
Wir wollen, dass sich alle in den Grazer Kultureinrichtungen nicht nur willkommen fühlen, sondern dass es selbstverständlich ist, Barrierefreiheit in all seinen Varianten schon bei der Planung von Veranstaltungen mitgedacht werden.

Die aktive Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen in Kunst und Kultur ist ein Menschenrecht und in der UN-Behindertenrechtskonvention verankert. Gerade auch im Kulturbereich gibt es ungewollt viele unsichtbare Barrieren, die exkludierend wirken und Teilhabe verhindern.

Der „Grazer Leitfaden für inklusive Kultur“ fasst die Ergebnisse aus dem Kulturjahrprojekt KULTUR INKLUSIV zusammen. Das ist ein Netzwerk von Kultur- und Sozialeinrichtungen, wo in gemeinsamen Projekten ausgelotet wird, wie man Kunst- und Kulturprogramme für alle zugänglich machen kann.
Im Zentrum dieses Vorhabens stand die Fokusgruppe aus Menschen mit verschiedenen Beeinträchtigungen, die sich das Kulturprogramm in Graz unter dem Aspekt der Inklusion angesehen haben. Ihre Ergebnisse sind im Leitfaden zusammengefasst.
Neben Erfahrungsberichten zur Inklusion von Grazer Kulturschaffenden finden sich im Leitfaden Tipps und Hilfestellungen zur Ermöglichung von kultureller Teilhabe, mit einem besonderen Fokus auf digitale Barrierefreiheit.


KULTUR INKLUSIV ist ein Projekt im Kulturjahr Graz 2020 von Akademie Graz, InTaKT-Festival und Kunstuniversität Graz, in Zusammenarbeit mit Verein Selbstbestimmt Leben, Behindertenbeauftragter der Stadt Graz, Lebenshilfe Graz und Umgebung – Voitsberg und Lebenshilfe Steiermark, Verein IKS, Sozialwirtschaft Steiermark, assembly, Hunger auf Kunst und Kultur, Graz Museum, Kunsthaus Graz.

Akademie Graz
Neutorgasse 42, 8010 Graz
STADTPLAN

 

Tel: (0043) 0316 83 79 85 - 0
office@akademie-graz.at
www.akademie-graz.at