10.03.2020

ZUGABE zu

„jedermann (stirbt)“ von Ferdinand Schmalz

Mit Univ.-Prof. Dr. Thomas Druyen, Wien

Im Zentrum der XXIV. Ausgabe der ZUGABE, wie immer kuratiert von Akademie Graz und dem Schauspielhaus, steht der Reichtum, der nicht nur in Gestalt des „Mammon“ die Geschichte des „Jedermann“ seit dessen ersten Bühnenauftritt Ende des 15. Jahrhunderts prägt. 

Der renommierte Soziologe Prof. Dr. Thomas Druyen, Leiter der Institute für Zukunftspsychologie und Zukunftsmanagement sowie für Vergleichende Vermögenskultur und Vermögenspsychologie der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien, forscht seit Jahren auf breiter Basis über die Privilegien und Verpflichtungen, die mit dem Wohlstand von heute und morgen verbunden sind und sein werden. Was bedeutet Vermögen, mal abgesehen von der Anhäufung von Kapital? Wie wird man heutzutage reich und wie wird man, wenn man reich wird, schön reich? Denn nicht nur beim „Jedermann“ hängt so ziemlich alles am Golde, nicht zuletzt das Heil der Seele.

 

Eine ZUGABE  zu

„jedermann (stirbt)“ von Ferdinand Schmalz

 

Dienstag, 10. März 2020
Schauspielhaus Graz, Haus 2
Hofgasse 11, 8010 Graz
Eintritt zum Vortrag frei!


Karten für die Vorstellung müssen
separat erworben werden
Tickets unter 0316 8000 oder
tickets@ticketzentrum.com


Infos zum Vortrag:
Akademie Graz, Neutorgasse 42 8010 Graz;
T: +43 316 837985-0

office@akademie-graz.at


Infos zur Veranstaltung:
www.schauspielhaus-graz.com

 

unterstützt von:
Logo Land Steiermark Kultur, Europa, Aussenbeziehungen
Graz Kultur

Akademie Graz
Neutorgasse 42, 8010 Graz
STADTPLAN

 

Tel: (0043) 0316 83 79 85 - 0
office@akademie-graz.at
www.akademie-graz.at