16.05.2018 - 16.05.2018

KUNST DES HELFENS

WEGE DES GEBENS UND NEHMENS

kuratiert von den SchülerInnen der HLW Schrödinger gemeinsam mit TaO Theater am Ortweinplatz

Treffpunkt: 16.00 Uhr, Marianum, Mariengasse 24, 8020 Graz

Stationen:
-  Hunger auf Kunst und Kultur, Kinkgasse 7
- VinziMarkt, Herrgottwiesgasse 51
- Caritas Sachspendenlager & Carla, Herrgottwiesgasse 119
- Rollende Ambulanz, VinziNest

Teilnahmebeitrag: Originalverpackte Lebensmittel, Reis, Nudeln etc.

unterstützt von:
Nachlese
KUNST DES HELFENS

Armut hat viele Gesichter, und ebenso vielfältig sind die Reaktionen darauf. Tatsache ist: Menschen helfen einander.

Mit dem zukunftsorientierten Blick der Caritas und weiteren Sozialinitiativen in Graz zeigt die KUNST DES HELFENS, warum Armut entsteht, wie man Armut bekämpft und was jede/jeder von uns dazu beitragen kann.

 


 

KUNST DES HELFENS
Feierliche Eröffnung

Armut hat viele Gesichter, und ebenso vielfältig sind die Reaktionen darauf. Tatsache ist: Menschen helfen einander. Mit dem zukunftsorientierten Blick der Caritas und weiteren Sozialinitiativen in Graz zeigt die KUNST DES HELFENS, warum Armut entsteht, wie man Armut bekämpft und was jede/jeder von uns dazu beitragen kann.

Die KUNST DES HELFENS stellt am Beispiel von 36 Orten in Graz und der Steiermark unterschiedliche Konzepte des Helfens vor: von Barmherzigkeit und Hilfe in Not bis zu sozialer Gerechtigkeit. Diese vielen verschiedenen Zugänge, im Miteinander von professioneller wie ehrenamtlicher Arbeit, sind auf die individuellen Formen von Armut und Ausweglosigkeit ausgerichtet, in die Menschen geraten können.

Die Ausstellung im öffentlichen Raum Graz stellt jeweils vor Ort die unterschiedlichen Hilfskonzepte vor. Dazu gibt es ein soziologisch-historisches Glossar zur Armutsbekämpfung von Carlos Watzka. Ergänzend zeigen historische Fotos Situationen von Armut in der jüngeren Geschichte von Graz.

Im Veranstaltungszentrum Marianum der Caritas sind Kunstbeiträge zur „Kunst des Helfens“ von Iris Andraschek, Marlene Hausegger und Ursula Kiesling zu sehen.
Als Rahmenprogramm führen u.a. zwölf geführte Themenwege zu den 36 Orten.

www.caritas-steiermark.at
www.akademie-graz.at
www.800-jahre-graz-seckau.at

Ausstellungsdauer: 27.04. – 03.08.2018
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 8.00 bis 17.30 Uhr

 

KUNST DES HELFENS
WEGE DER BARMHERZIGKEIT: SUCHT UND SUCHE

kuratiert von Bernhard Pletz, Caritas Steiermark, unter Mitwirkung des „Theater nach Draußen“ vom Johannes von Gott-Pflegezentrum in Kainbach

Treffpunkt: 16.00 Uhr, Krankenhaus Barmherzige Brüder, Mariahilferplatz 3

Stationen:
- Walkabout Ambulanz Mariahilf, Mariahilferplatz 3
- Kontaktladen & Streetwork im Drogenbereich, Orpheumgasse 8
- Mobile Sozialarbeit – Streetwork, Pavillon Volksgarten
- Polizei GEMEINSAM.SICHER, Volksgarten
- Evangelische Kreuzkirche, Mühlgasse 42
Teilnahmebeitrag: freiwillige Spende

KUNST DES HELFENS
WEGE AUS DER ARMUT

kuratiert vom Entwicklungsteam von „Streifzüge“ - Stadtführungen von Wohnungslosen, ein Projekt von Caritas Akademie (Stephanie Schebesch-Ruf, Thomas Jäger), Jugend am Werk (Andrea Knafl, Kerstin Gruber) und inspire (Edith Zitz).
Treffpunkt: 16.00 Uhr, Marianum, Mariengasse 24
Stationen:
- Marienstüberl , Kleiststraße 73
- Haus Rosalie, Babenbergerstraße 61a
- AMS, Babenbergerstraße 33
Anschließend im Marianum: Vortrag von Georg Aigner, vormals wohnungslos und jetzt Stadtführer bei Apropos Stadtspaziergänge Salzburg.
Teilnahmebeitrag: Duschgel, Body Lotion, etc.

Akademie Graz
Neutorgasse 42, 8010 Graz
STADTPLAN

 

Tel: (0043) 0316 83 79 85 - 0
office@akademie-graz.at
www.akademie-graz.at