07.05.2014 - 07.06.2014

Have a look into my life

EUROPÄISCHE ROMA-KUNSTAUSSTELLUNG

Die Ausstellung „Have a look into my life!“ ist eine Zusammenarbeit von international renommierten und jungen aufstrebenden Roma-KünstlerInnen.
Sie beruht auf einer weitgehend unbekannten Sprache, die von Millionen Menschen in Europa gesprochen wird. Roma aus ganz Europa haben dafür eine Auswahl der drei für sie wichtigsten Wörter ihrer Sprache, der Romani Čhib, getroffen. Sie benennen damit Prioritäten in ihrem Leben, wie Familie, Gesundheit, Glück, Arbeit und ein Zuhause. Die meisten Menschen in Europa erachten diese Begriffe als wichtige Werte. Für Roma sind es Ziele, die für sie ungleich schwieriger zu erreichen sind als für Nicht-Roma. Der Grund dafür ist die soziale und strukturelle Ausgrenzung – sie ist daher zentrales Thema der Ausstellung. Denn die unterschiedlichen und allgegenwärtigen Formen der Diskriminierung von Roma aufzuzeigen und zu beheben, bleibt eine der zentralen Herausforderungen für Europa.

Nachlese
2012
RECLAIMING IDENTITY
Ausstellung / Exhibition / Razstava
2012
Arme Roma, böse Zigeuner
Buchpräsentation und Diskussion mit Norbert Mappes-Niediek
2012
SA, SO AMEN SAM / ALL WE ARE
Lebende Kunst-Installation und Ausstellung / Living art-installation and exhibition / Živa umetniška inštalacija in razstava

Ursula Guttmann (A), Damian Le Bas (UK), Delaine Le Bas (UK), Elena Nazare (RO), Alexandra Poetz (A), Nihad Nino Pušija (D/BA), Gyöngyi Seres (D/HU).

Der „Gypsy Style“ garantiert in der Modewelt finanzielle Erfolge. Die reale Lebenssituation von Roma ist dabei kaum Thema. Fest verankerte Fremdbilder erschweren es Roma, ihre Kultur und Tradition selbst zu definieren. Wir nutzen Mode als Plattform eines politischen Aktivismus für den Aufbau eines europäischen Netzwerks von Roma-Communities. Nach der Präsentation sind die Ergebnisse in einer Ausstellung zu sehen.

„Have a look into my life!“
EUROPÄISCHE ROMA-KUNSTAUSSTELLUNG

HAVE A LOOK INTO MY LIFE!

EUROPÄISCHE ROMA-KUNSTAUSSTELLUNG
EXPOSITION D’ART DES ROMS DE L’EUROPE

Anlässlich des Vorsitzes Österreichs im Ministerkomitee des Europarates
Dans le cadre de la Présidence de l’Autriche du Comité des Ministres du Conseil de l’Europe

A production of Akademie Graz on initiative of Stadt Graz with support of Ville de Strasbourg, Council of Europe / Dosta!-Campaign,

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur,
Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten,
Ständige Vertretung Österreichs beim Europarat.
 

Exposition / Ausstellung: Aubette, Place Kléber, Strasbourg
Vernissage / Eröffnung: 07.05.2014
Durée / Ausstellungsdauer: 08. – 25.05.2014

Curatrices / Kuratorinnen:
Delaine le Bas, artiste / Künstlerin 
Ursula Glaeser, Romani linguiste / Sprachwissenschafterin
Astrid Kury, historienne de l’art / Kunsthistorikerin

 

Akademie Graz
Neutorgasse 42, 8010 Graz
STADTPLAN

 

Tel: (0043) 0316 83 79 85 - 0
office@akademie-graz.at
www.akademie-graz.at